Connect with us

museek

House of Wolves: Melancholischer Herbst-Soundtrack

Rey Villalobos alias House of Wolves

Artists & Bands

House of Wolves: Melancholischer Herbst-Soundtrack

Vor einigen Tagen bin ich auf Rey Villalobos aufmerksam geworden, der unter dem Namen House of Wolves Musik macht. Fans von Beach House, Elliot Smith, Champs und The Pixies dürften Gefallen an der Mischung aus Indie, Folk und Americana finden.

Wenn man sich nur mal den Song „I’m here you’re there“ anhört hat man fast das Gefühl, dass House of Wolves an einigen Stellen am liebsten „Where is my mind“ zitiert hätte. Würde auf jeden Fall gut zur Musik passen. Ganz großartig!

Der Name House of Wolves leitet sich von Villalobos‘ Nachnamen ab. Hierbei handelt es sich um die wortwörtliche Übersetzung vom Spanischen ins Englische. Rey Villalobos ist zwar in Los Angeles geboren, seine Familie stammt jedoch ursprünglich von zwei unterschiedlichen Teilen der Erde – Mexiko und Italien.

Die Nachtmusik von Chopin war, wenn man so will, die erste musikalische Liebe für Villalobos. Er begann als Kind damit, Klavier zu spielen, wechselte dann zum Schlagzeug und komponiert heute seine Musik weitestgehend an der Gitarre. Die Songs von House of Wolves bestehen und leben zu großen Teilen lediglich aus der Stimme von Rey Villalobos, die ein einzigartiges Gespür für Rhythmus und ein tiefes Gefühl für melancholische Melodien hat. So schön kann Minimalismus sein. Ohne viel Schnick-Schnack entsteht ein unvergleichliches Klangerlebnis, das unter die Haut geht.

Nachdem House of Wolves bereits mit „Fold in the Wind“ und „Daughter of the sea“ zwei Studio-Alben. Am 30. September erscheint das schlicht „House of Wolves“ genannt dritte Album von Rey Villalobos. Mit der ersten Single „Firefly“ knüpft der Amerikaner genau da an, wo er aufgehört hat. Wunderschöne Songs mit tollen Melodien, die zum nachdenken und träumen einladen. Eigentlich der perfekte Soundtrack für den kommenden Herbst.

 

House of Wolves im Internet: Webseite | Facebook | Soundcloud | YouTube

Sag deine Meinung

Sag deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuell meistgeklickt

museek Interviews

museek auf Facebook

To Top