Connect with us

Artists & Bands

Stains of a Sunflower: Folk-Rock mit Sonnenschein-Garantie

Stains of a Sunflower Band
Foto: Mike Morrissey/ Quelle: Band

Mit starken Einflüssen aus den 60ern und 70ern bieten Stains of a Sunflower einen einzigartig bombastischen Zugang zu zeitgenössischem Rock. Die 4-köpfige Alt-Folk-Rockband aus Boston, bestehend aus Natalie Renée, Alex Michael Jones, Dan Soghomonian und Shade Tramp veröffentlichte am 01. März 2018 ihre neue „Stains of a Sunflower EP“.

Die vier enthaltenen Songs lassen einem auch bei eisigen Temperaturen warm ums Herz und um die Ohren werden. Gute Laune und Sonnenschein-Garantie sozusagen.

Vorab konnte man mit der Single „Starlight“ schon einen Eindruck davon bekommen, in welche Richtung es bei Stains of a Sunflower geht. Mit einer großartigen Melodie und einer eleganten Instrumentierung möchte das Lied uns dazu bringen, uns daran zu erinnern, dass wir, obwohl wir oft von Chaos umgeben sind, immer Schönheit in der Raserei dieser Welt finden können.

Komponiert wurden die Songs von Stains of a Sunflower von der aus San Francisco stammenden Sängerin und Songwriterin Natalie Renée. Ihr Gesang ist betörend und kraftvoll zugleich, was man vor allem beim Song „Lindsey“ mehr als eindrucksvoll hören kann.

Die Musik von Stains of a Sunflower hat eigentlich alles was es braucht, um zu gefallen. Wirklich wahnsinnig guter Gesang, dessen Range von Soul bis bestem Pop à la P!nk alles abdecken kann, gekonnt eingesetztes Keyboard/Klavier, treibendes Schlagzeugspiel und perfekt eingestreute Gitarren-Soli, die man heutzutage wohl nur noch von Altmeister Slash oder Matthew Bellamy von Muse um die Ohren gehauen bekommt.

Stains of a Sunflower EP Cover 2018

Stains of a Sunflower EP / Artwork: Eva Redamonti

Stains of a Sunflower bieten Musik für jeden Anlass. Und das manchmal sogar kombiniert in einem einzigen Song. Wach werden, Träumen, Nachdenken und Abgehen – manchmal versteckt sich der Stimmungswechsel hinter dem nächsten Riff oder deutet sich durch den Piano-Einsatz kurz vorher an.

Wirklich eine tolle Mischung, die das Quartett aus Boston da bisher abgeliefert hat!

Live wird man hierzulande noch ein wenig auf Konzerte von Stains of a Sunflower warten müssen. Mit so einer starken EP in der Hinterhand könnte ich mir aber vorstellen, dass die Begeisterung für die Band auch in Europa zunehmen wird und es einen Bekanntheitsschub geben dürfte. Ich habe meinen Teil getan, jetzt seid ihr dran. Spread the word! – oder besser: Spread the songs!

Stains of a Sunflower im Internet: Webseite | Facebook | Bandcamp | YouTube

Autor

Immer auf der Suche nach guter Musik, regelmäßig auf Konzerten und Festivals unterwegs, meist gut gelaunt und immer ein Lied auf den Lippen oder im Kopf. Schreibt mir gerne eine Mail. Freue mich über Lob, Kritik und viel neue Musik.

Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

museek Bericht zum Southside 2018 museek Bericht zum Southside 2018

Hurricane & Southside 2020: Bandwelle Nr. 1 mit 26 Acts

Konzerte & Festivals

AliA Band Japan AliA Band Japan

AliA: Spannende J-Pop / J-Rock Neuentdeckung

Artists & Bands

Don't kill the octopus band Don't kill the octopus band

Don’t Kill The Octopus: Garagenrock mit Indie-Einflüssen

Artists & Bands

Rock im Park 2020 Bands Rock am Ring 2020 Bands Rock im Park 2020 Bands Rock am Ring 2020 Bands

Rock im Park / Rock am Ring 2020: Die 1. Bandwelle ist da

Konzerte & Festivals

Anzeige
Connect