Connect with us

Artists & Bands

Esme Bridie: Jazzig angehaucher Bedroom-Pop

Veröffentlicht

,

Esme Bridie Music

Die 24-jährige Esme Bridie gelangte eher zufällig bei meiner Web- und Spotify-Suche nach neuer, aufregender Musik in meine Kopfhörer. Zu Hause ist Esme Bridie in Merseyside, einem Metropolitan County im Norwesten Englands. Merseyside besteht aus den Metropolitan Boroughs Liverpool, Knowsley, Sefton, St Helens und Wirral.

So locker-leicht, wie es die Melodien ihrer Songs vermuten lassen, ist die Musik von Esme Birdie aber keinesfalls. Sie beschäftigt sich mit Themen wie psychische Gesundheit, Einsamkeit und Selbstakzeptanz in ihrem Songwriting und ergänzt dies mit gekonnt verworrende Gitarrenarbeit und ihrem emotionalen Gesang.

Esme Bridie hatte schon immer eine Vorliebe für das Schreiben. Sie begann Gedichte und Geschichten zu schreiben, die schließlich zu Liedern wurden. Als Teenager trat sie bei Open-Mic-Abenden in Liverpool auf und hier fand sie auch ihre Liebe zum Live-Auftritt.

Sowohl ihre Songs als auch die dazugehörigen Musikvideos entstanden allesamt im DIY-Verfahren, was man aber weder hört, noch sieht. Esme Bridie versteht ihr audiovisuelles Handwerk hervorragend.

Wenn man genau hinhört, so klingen die Songs von Esme Bridie fast schon ein bisschen jazzig. Ein Hauch Bedroom Pop ist ebenfalls in der Luft, der jedoch deutlich weniger poppig klingt wie beispielsweise die Musik von Holly Humberstone, Clairo oder anderen Genre-Vertretern. Bei aller Lockerheit hört man aber doch deutlich die Intimität in Esmes Liedern, was hier und da klagend, wenn nicht flehend klingt. Und das ist an dieser Stelle durchaus positiv gemeint. Esmes Songs sind nichts, was man mal eben so „im Ohr mitnimmt“ und nebenbei hört. Keine leichte Kost und trotzdem ganz wunderbar gelungen und ein großer Spaß in den Ohrmuscheln!

Esme Bridie veröffentlichte 2020 eine ganze Reihe von Songs, die wahrlich nichts für den „Nebenbei-Konsum“ sind, die jedoch allesamt Zeugnis davon ablegen, wieviel Originalität und Songwriting-Handwerkskunst in der jungen Engländerin steckt. Esme erzählt in ihren Songs Geschichten, die es wert sind, oft und noch viel öfter gehört zu werden. Ab sofort ist sie jedenfalls auf meinem musikalischen Radar und ich werde ihre weitere Reise mit großem Interesse weiter verfolgen.

Wenn euch die Musik von Esme Bridie genauso gut gefällt wie mir dann würde es mich (und Esme sicher auch) ungemein freuen, wenn ihr ihre Songs hört, euren Freunden davon erzählt, ihren Social Media Accounts folgt, oder oder oder. Ich bin der festen Überzeugung, dass Esme einer rosigen Zukunft in der Musikwelt entgegenblickt.

Esme Bridie im Internet: Webseite | Facebook | Instagram | YouTube

Immer auf der Suche nach guter Musik, regelmäßig auf Konzerten und Festivals unterwegs, meist gut gelaunt und immer ein Lied auf den Lippen oder im Kopf.Schreibt mir gerne eine Mail. Freue mich über Lob, Kritik und viel neue Musik.

Advertisement
Kommentar schreiben

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X