Connect with us

museek

Post-Grunge von Seether

Seether Band

Artists & Bands

Post-Grunge von Seether

Die ursprünglich aus Südafrika stammende Band Seether ist eine weitere Entdeckung aus der Zeit, als wir noch die Nächte mit AOL Radio zum Tag gemacht haben.
Die Post-Grunge-Band begeistert uns schon seit Jahren und an dieser Stelle möchten wir die Gelegenheit nutzen, unsere Begeisterung mit euch zu teilen.

Seether wurde 1999 noch unter dem Namen „Saron Gas“ gegründet. Als die Band jedoch in die USA ausgewandert ist und es einen Besetzungswechsel innerhalb der Band gab, verpasste man sich den Bandnamen Seether. Dieser leitet sich von einem Songtitel der Band Veruca Salt ab, der allen Mitgliedern sehr gut gefiel.

Die Band um Frontmann Shaun Morgan erfreut sich in der Musikwelt großer Bekanntheit und ist nicht nur in Deutschland, sondern international auf Festivals anzutreffen und füllt regelmäßig während ihrer Tourneen die Hallen. Erst diesen Sommer waren Seether z.B. bei Rock am Ring und Rock im Park anzutreffen. In 15 Jahren Bandgeschichte haben Seether nicht weniger als 8 Alben herausgebracht, wovon Disclaimer 2002 sogar Platz 1 der amerikanischen Albumcharts erreichen konnte und sich dort ganze 8 Wochen halten konnte. Das letzte Seether Album „Isolate and Medicate“ ist am 01. Juli 2014 erschienen und erreichte in Deutschland Platz 32 der Charts. In den USA schafften es Seether sogar auf Platz 4. Das soll was heißen.

Wie beschreibt man jetzt am besten die Musik von Seether? Viele von euch kennen sicherlich den Song „Broken“, den Seether gemeinsam mit Amy Lee (Evanescence) aufgenommen haben, aus dem Radio. Seether aber nur darauf zu reduzieren, was man im Radio hört, wäre eine Farce. Der Facettenreichtum von Seether ist weitaus größer. Wenn man das Wort „Grunge“ hört, denken die meisten zunächst an Nirvana oder vielleicht noch Pearl Jam. Mit deren Musik haben Seether aber eigentlich nur die Grundstimmung der Musik gemeinsam. In Nirvana-Songs geht es oft darum, wie schlimm doch alles ist und man keinen Ausweg sieht (gepaart mit wildem Gitarren-Geschrammel). Pearl Jam Frontmann Eddie Vedder ist Gut-Mensch in Person und gibt gerne den Weltverbesserer.

Die Musik von Seether ist anders. Natürlich findet man auch die Herz-Schmerz-Nummern wie Broken in ihrer Diskografie. Im Gegensatz zu Nirvana finden sich aber auch Stücke, die Mut machen (Rise Above This, etc.) oder Songs, die gerade aus wiederspiegeln, was man selbst schon oft in so mancher Situation erlebt hat (Fake It, usw.) .  Musikalisch sind diese Songs grandios umgesetzt und die Reibeisen-Stimme von Shaun Morgan untermalt das ganze noch einmal.

Jetzt nichts wie Boxen aufdrehen und PLAY drücken. Seether rocken. Versprochen!

Quelle Bild: seether.com – Marina Chavez

Sag deine Meinung

Sag deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuell meistgeklickt

museek Interviews

museek auf Facebook

To Top