Connect with us

museek

Flyleaf – Post-Grunge mit Frauenpower

Flyleaf Band

Alternative

Flyleaf – Post-Grunge mit Frauenpower

Flyleaf ist eine US-amerikanische Post-Grnuge-Band und wurde 2001 in Belton, Texas gegründet. Als Einflüsse auf ihre Musik geben Flyleaf die Bands Rage Against the Machine, Foo Fighters, Incubus, Soundgarden, The Smashing Pumpkins und Nirvana an.

Seitdem hat die Bands einige Namens- und Besetzungswechsel hinter sich gebracht. Während man sich in der Anfangszeit noch unter dem Namen Listen zusammen tat, änderte man den Bandnamen schon ein Jahr später in Passerby. Unter diesem Namen veröffentlichte die Band schließlich drei EPs und spielte innerhalb von zwei Jahren ca. 100 Konzerte in ihrem Heimatstaat Texas.2004 erhielt die Band einen Plattenvertrag von Octane Records, musste sich aber aus rechtlichen Gründen umbenennen und so hieß die Band fortan Flyleaf. Im März des selben Jahres gingen Flyleaf zusammen mit 3 Doors Down, Staind, Saliva und TRUSTcompany auf Tour.

Das Jahr 2005 sollte für die Band ein besonderes in ihrer bisherigen Karriere werden. Flyleaf veröffentlichten im Oktober ihr selbst-betiteltes Debütalbum, welches die Hit-Singles „I’m so sick“, „Fully Alive“ und „All around me“ beinhaltete. Mit ihrem Erstlingswerk erhielten Flyleaf auch endlich die langersehnte internationale Aufmerksamkeit und so spielte die Band 2006 bei den Zwillingsfestivals Rock am Ring und Rock im Park.

Im Oktober 2012 gab Sängerin Lacey Sturm ihren Ausstieg bei Flyleaf bekannt. Ersatz wurde in Kristen May gefunden, mit der die Band auch das zweite Studioalbum Beetween The Stars aufgenommen hat. Dieses wird Ende Oktober 2014 in Deutschland veröffentlicht und natürlich werdet ihr im museek Soundcheck unsere Album-Kritik lesen können.

Vorab und sozusagen um die Wartezeit auf das neue Flyleaf-Album Between the Stars zu verkürzen, hier das Video zu ihrem Hit „I’m so sick“.

 

Sag deine Meinung

Sag deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuell meistgeklickt

museek Interviews

museek auf Facebook

To Top