Connect with us

Artists & Bands

The Lathums: Die neuen Working Class Heroes des Indie-Rock

Veröffentlicht

,

Foto: Universal Music

The Lathums, bestehend aus Sänger und Songwriter Alex MooreGitarrist Scott ConcepcioBassist Johnny Cunliffe und Schalgzeuger Ryan Durrans, sind eine der vielversprechendsten britischen Newcomer-Bands des Indie-Rock. Man muss es den Jungs aus Wigan lassen – sie haben sich in den letzten Jahren in Windeseile ein riesiges Publikum aufgebaut, einen Major-Label-Deal unterschrieben und einige Ohrwürmer geschrieben, die die Aufmerksamkeit der Indie-Szene auf sich gezogen haben.

Ihren ersten Auftritt hatten die vier Musikenthusiasten in Lathum, ganz in der Nähe ihrer Heimatstadt Wigan. Ihr damaliger Bassist hatte damals den Ortsnamen falsch ausgesprochen. Diese Version blieb in den Köpfen der Musiker hängen und mutierte schließlich zum Bandnamen. 

Erst Ende September 2021 hat die Band ihr Debütalbum „How Beautiful Life Can Be“ veröffentlicht und dafür rund um den Globus herausragende Kritiken erhalten. In zwölf grandiosen Songs zeigt das Quartett sein Können – und landete mit historischem Vorsprung direkt auf #1 der UK-Albumcharts!

Die vier Briten erzählen auf eine wunderbare Art, wie das Erwachsenwerden und unglückliche Wendungen im Leben durch Musik, Fans und Konzerte die Geschichte auf den Kopf stellen kann. Die Erfolgsgeschichte von The Lathums begann erst vor drei Jahren, als der Künstler Tim Burgess die vier Bandmitglieder einlud, auf dem Kendal Calling Festival zu spielen. Den Erfolg dieses Auftritts konnte sich so wohl niemand vorstellen, aber nur knapp ein Jahr später waren The Lathums das erste Mal in den britischen Top−20 gelistet.

Als Support von Blossoms spielten The Lathums im Mai diesen Jahres ein erstes „Corona-Testkonzert“. Der Gig mit dem Namen Sefton Park Pilot and im Rahmen einer Reihe von staatlich organisierten Pilotveranstaltungen statt, bevor England bis Ende Juli alle Corona-Beschränkungen aufhob.
5.000 Fans konnten die Veranstaltung am 2. Mai im Sefton Park besuchen, der normalerweise 7.500 Besucher fasst. Die Teilnehmer mussten hierfür COVID-19-Test in einem lokalen Testzentrum ablegen, bevor sie Zutritt erhielten, sowie einen weiteren Test nach der Show. Während der Show mussten die Fans keine Maske tragen und keinen Abstand zu anderen Konzertbesuchern halten.

Im Januar und Februar sind The Lathums – ebenfalls im Vorprogramm von Blossoms – endlich auch live bei 3 Shows in Deutschland zu erleben. Hamburg, Berlin und Kökn kommen in den Genuss von heißestem Indie-Rock aus Großbritannien. Ich hoffe aber und bin sehr optimistisch, dass eine eigene Headliner-Tour in Deutschland nur eine sehr kurze Frage der Zeit sein wird. Bis es soweit ist läuft einfach „How Beautiful Life Can Be“ in Dauerschleife.

The Latums im Internet: Facebook | Instagram

Immer auf der Suche nach guter Musik, regelmäßig auf Konzerten und Festivals unterwegs, meist gut gelaunt und immer ein Lied auf den Lippen oder im Kopf.Schreibt mir gerne eine Mail. Freue mich über Lob, Kritik und viel neue Musik.

Advertisement
Kommentar schreiben

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X