Connect
To Top

CLOVES: „The Voice Australia“ als Sprungbrett in die Welt

CLOVES ist der Künstlername der australischen Sängerin Kaity Dunstan. Bereits mit elf schrieb sie ihren ersten eigenen Song und im Alter von 13 Jahren performte die 1996 geborene Künstlerin gemeinsam mit ihrer Schwester in lokalen Bars und Pubs.

Landesweite Bekanntheit erlangte die junge Australierin 2013, als sie an der zweiten Staffel von „The Voice Australia“ teilnahm. Bei ihrer Blind Audition wollten alle vier Coaches (Seal, Ricky Martin, Joel Madden von Good Charlotte und Delta Goodrem) die Sängerin in ihrem Team haben. Erst in den Battles musste sich Kaity Dunstan ihren Kontrahenten geschlagen geben.

2015 veröffentlichte Kaity Dunstin unter dem neuen Künstlernamen CLOVES, der von einer Reise nach Bali inspiriert wurde, ihren ersten Track „Frail Love“. Ein weiterer Track namens „Everybody’s Son“ wurde ebenfalls veröffentlicht und sogar in der TV-Serie „The Vampire Diaries“ (Staffel 7, Episode 20) verwendet.

Am 20. November 2015 veröffentlichte Kaity alias CLOVES ihre Debüt-EP „XIII via Universal Music Australia. De rdarauf enthaltene Song „Don’t Forget About Me“ war auf dem Soundtrack des 2016 erschienenen Films „Ein ganzes halbes Jahr“ (OT: Me Before You“) enthalten.

CLOVES durfte 2016 bereits bei den renommierten Coachella und Lollapalooza Festivals auftreten. Ohne bis dato überhaupt ein vollständiges Album veröffentlicht zu haben!

Das holt die hübsche Australierin 2018 nach. Am 28. September soll „One Big Nothing“ weltweit veröffentlicht werden. Erst vor wenigen Tagen wurde mit „Hit Me Hard“ bereits die fünfte Single aus dem Debütalbum released. Die charakteristischen, ergreifenden Texte, die sich dort in ihrem Songwriting widerspiegeln, fangen die Frustration um eine schief gelaufene Beziehung und die Dringlichkeit der Wahrheitssuche perfekt ein. Trotzdem (oder gerade deshalb?) ein durchaus ansteckender Song, bei dem schon mal beim Zuhören – bewusst oder unbewusst – mit dem Kopf gewackelt wird.

In ihrer Heimat Australien und den Vereinigten Staaten stand CLOVES bereits auf den Hauptbühnen etlicher Festivals und supportete u.a. die Senkrechtstarter Greta van Fleet. Auch in Europa performte sie diesen Sommer auf dem All Points East, PinkPop, Bergenfest und dem Electric Picnic.

Ich muss ja gestehen, dass ich diese Art Musik / diese Musikrichtung nicht unbedingt bevorzugt höre aber bei CLOVES mache ich doch gerne mal eine Ausnahme! Und wer seine Musik auf Facebook als „Scandinavian Soothing Metal“ bezeichnet, der bekommt eh nochmal ein paar Extrapunkte bei mir.

Ich bin gespannt, was man zukünftig noch von Kaity Dunstan und CLOVES hören wird. Der erste Eindruck macht Lust auf mehr!!

CLOVES im Internet: Webseite | Facebook | YouTube | Instagram

Mehr Pop