Connect
To Top

Some Sprouts: Indie-/Slacker-Rock, der süchtig macht

Ich glaube, ich muss mich entschuldigen. Zunächst bei der Band Some Sprouts, auf die ich schon irgendwann im vergangenen Jahr gestoßen bin, sie aber damals nicht für einen Artikel in Betracht gezogen habe. Hat mich irgendwie „damals“ nicht gepackt. Ich entschuldige mich auch bei euch Lesern, dass ich euch diesen geilen Scheiß – entschuldigt die Ausdrucksweise) – vorenthalten habe.

Warum auf einmal dieser Sinneswandel? Täglich bekomme ich – dankenswerterweise – etliche Mails, durch die ich mit neuer Musik versorgt werde. Eine dieser Mails enthielt neben einem YouTube-Link die folgenden Worte: „diesen freitag erscheint ein hit. von some sprouts.“

Was soll ich sagen? Ja, da hast du wohl Recht gehabt, lieber Marc…. Danke, dass du mich doch noch auf den rechten Weg gebracht hast ^^

„She longs for you“ von Some Sprouds hat dann auch dazu geführt, dass ich mich intensiver mit der Band befasst habe und feststellen musste, dass ich mich beim ersten Kontakt mit der Band wohl verhört haben muss.

Wer beim Sound der Band nun allerdings denkt, man habe es hier mit einer britischen Band zu tun, der wird – genau wie ich – ziemlich überrascht sein. Some Sprouts sind waschechte Bayern! Nicht Glasgow, nicht London, nicht Edinburgh, sondern Regensburg ist die Heimat der Bandmitglieder David Gebhard, Jakob Riepl, Joshua Benker, Alex Kalus und Miguel Esteves.

„Die Unverfrorenheit ungeschliffenen Slacker Rocks und die catchige Melancholie moderner Indiepop-Acts: Das ist der Boden, auf dem Some Sprouts gedeihen. Vintage-Synth-Sounds geben die Nährstoffe, die markante Stimme von Sänger Joshua das Wasser, sodass der Entfaltung der Sprouts keine Grenzen gesetzt sind“, heißt es im Pressetext der Band.

Beeinflusst wurden die Sprouts hauptsächlich von vorantreibendem Indie-Rock sowie träumerischem Pop/Folk-Sound. Ein wahrer Genuss für die Ohrmuschel. Vorsicht: Sucht-Gefahr!!

2017 veröffentlichten Some Sprouts ihre Debüt-EP „Florescer“ und tourten damit quer durch die Republik. Dabei erregen sie dermaßen Aufsehen, dass man auch außerhalb der deutschen Indie-Szene auf die fünf Regensburger aufmerksam wird: Etablierte Größen aus den USA wie We Are Scientists oder Albert Hammond Jr (The Strokes) wurden auf Some Sprouts aufmerksam und machten sie zum Deutschland-Support für ihre eigenen Touren.

Am 19. Oktober erscheint mit „IMMT“ die zweite EP der Band, die anschließend auch auf Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz geht.

Some Sprouts live:
22.09.18 mehring, schachbauerhoffest
05.10.18 a-wien, rhiz
06.10.18 a-graz, orpheum
12.10.18 zürich, outinsphere festival
19.10.18 regensburg, degginger
25.10.18 a-steyr, röda
30.10.18 münchen, milla
31.10.18 berlin, musik&frieden
06.11.18 hamburg, molotow skybar
08.11.18 köln, stereo wonderland
22.11.18 landshut, rocket club
23.11.18 viechtach, altes spital

Bleibt mir eigentlich nur noch, euch diese Band und ihre Tour wärmstens ans Herz zu legen. Tolle Musik von wirklich höchst talentierten Musikern! Asche über mein Haupt und nochmal SORRY, dass es so lange gebraucht hat, bis es auch bei mir endlich Klick gemacht hat!

Some Sprouts im Internet: Webseite | Facebook | YouTube | Instagram

Mehr Artists & Bands