Connect
To Top

MONOWHALES: Kanadischer Indie-Rock-Genuss für alle Sinne

Angetrieben von dem leidenschaftlichen Wunsch, einen Sound zu kreieren, der so unverblümt und kraftvoll ist wie die Persönlichkeiten der Band, hat das Pop-inspirierte Indie-Rock-Quartett MONOWHALES seine gewonnenen Erfahrungen in der hart umkämpften Musikszene von Toronto in einen spannenden Musik-Mix transformiert.

MONOWHALES besitzen beachtliche Fähigkeiten, Songs zu schreiben, die an der seltenen Kreuzung von Pop- und Rockmusik angesiedelt sind, wo sich bedeutungsvolles und tiefes lyrisches Songwriting mit Melodien voller ungezügeltem Spaß verbinden.

Es war im Jahr 2016, als ihre Breakout-Single „Home“ (aus ihrer EP BANG) die Band aus relativem Dunkel herausrieselte und ins Rampenlicht brachte. Der Song erreichte über 128.000 Streams auf Spotify und das Musikvideo erreichte über 1,4 Millionen Aufrufe bei Facebook.

„Take It Back“ (die erste Single der EP „Control Freak“) verschaffte der Band den nächsten Schritt auf der Rock’n’Roll-Leiter, gab ihnen ihr erstes kommerzielles Radio-Airplay und erreichte Platz 25 der Canadian Alternative Rock Radio Charts. Dies führte dazu, dass MONOWHALES die Bühne mit Leuten wie Coleman Hell, The Beaches und The Pack AD teilten und sogar bei der ausverkauften Auftaktparty der Canadian Music Week im Toronto Concert Theatre spielen konnten.

Das vergangene Jahr war eine Zeit des Wachstums und der Evolution als Bandmitglieder, Musiker, Songwriter und Performer für Sängerin Sally Shaar, Gitarrist Zach Zanardo, Keyboarderin Holly Jamieson und Schlagzeuger Jordan Circosta.

Mit einem Ruf als eine der erfrischendsten und energiegeladensten Live-Bands in Toronto haben MONOWHALES den größten Teil des letzten Jahres damit verbracht, nicht nur die Songs für ihre EP „Control Freak“ zu entwickeln, sondern auch ihre frühreife Energie mit einer disziplinierten Professionalität zu erweitern.

„Control Freak“ verbiegt die Regeln der „Pop“-, „Alternativ“- und „Rock“-Genres zu etwas, das einzigartig und doch endlos zugänglich ist. Es ist eine lebhafte Demonstration einer Band, die sehr stolz auf ihre Unabhängigkeit ist.
 
Mit einem nüchternen und aufrichtigen Verständnis von dem, was sie brauchen, um ihre Musik auf die nächste Ebene zu bringen, suchten MONOWHALES einen Produzenten, der das grenzenlose Potential ihrer Songs und ihres Stils verstand, aber auch ihre unbändige Energie nutzen konnte. Daher haben MONOWHALES die Hilfe des Produzenten AL-P von MSTRKRFT aufgrund seiner außergewöhnlichen Arbeit mit Death From Above 1979 in Anspruch genommen.
 
Er hat uns wirklich dabei geholfen, unsere Songs zu verbessern. Mit unseren früheren Aufnahmen haben wir immer noch unseren Sound entdeckt und wir fanden, dass es viele verschiedene Genres gab, mit experimentellen Kombinationen von Tönen, Vibes und Ästhetik„, sagt dazu Sängerin Sally Shaar.

„Real Love“, die zweite Single von „Control Freak“, greift einige ernste Themen auf und besitzt eine emotionale Intensität, die sich in der treibenden Gitarre und einer stimmungsvollen Gesangsleistung von Shaar widerspiegelt.
 
„Es war eine ursprünglich von Zach gesetzte Idee, die sich auf eine missbräuchliche Beziehung konzentrierte. Es erforscht die lähmende Denkweise, in der man sich gefangen fühlt, wenn man von jemandem besessen ist. Fast bis zu dem Punkt, dass man nicht in der Lage ist, Fiktion von Realität zu unterscheiden“, sagte Schlagzeuger Jordan Circosta.
 
„Liebe ist eine Zwei-Wege-Straße und es kommt ein Punkt in einer Beziehung, in der es für die beiden Menschen am besten ist, getrennte Wege zu gehen. Aber bei wahrer Liebe ist eine Person so auf die andere fixiert, dass die Beziehung für beide zerstörerisch geworden ist. Es ist eine toxische Dynamik, die wir heutzutage oft sehen. Wir denken, dass es etwas ist, auf das sich jeder auf die eine oder andere Weise beziehen kann.
 
Sally Shaars kraftvolle Gesangsleistung auf „Take It Back“ hat sie jedoch dazu gebracht, einen Liebhaber, der sie nicht gehen lassen will, selbstbewusst zurückzuweisen. Es dauerte einige verschiedene Versuche des Songwriting-Quartetts, bevor sie mit den musikalischen Elementen glücklich waren, die zusammenkamen, um einen aufregenden und hervorragend hörbaren Track aufzubauen.

Mit „Alive Now“ bringen MONOWHALES hingegen eine Punk-Ästhetik mit Einflüssen von The Stooges bis zur Mother Mother auf den Tisch. „In diesem Song dreht sich alles um das Gefühl, jung und alleine zu sein und die Härten, die mit dem Leben in der Stadt einhergehen, aber auch die dreckige, rohe Energie, die mitkommt“, erklärt Shaar.
 
MONOWHALES sind nicht nur ein starkes kompositorisches Kollektiv, sondern haben eine ebenso elektrisierende Aura um ihre Band aufgebaut. Mit ihrer Live-Show, ihrer Kleidung und ihren Einstellungen sorgen die Bandmitglieder dafür, dass ihre Botschaft um einiges verstärkt wird.

Das alles macht MONOWHALES zu einer Band, die wirklich alle Sinne anspricht. Überzeugen kann man sich davon beim Reeperbahn Festival 2018!

MONOWHALES im Internet: Webseite | Facebook | YouTube | Instagram

Mehr Artists & Bands