Connect with us
Fickle Friends Band
Foto: BraceYourself PR

Artists & Bands

Fickle Friends: Ohrwurm-Pop mit New Wave Einfluss

Ihr habt noch nie von Fickle Friends gehört? Zugegeben, wenn man außerhalb von Großbritannien wohnt, ist das durchaus verständlich. Die Indie-Pop Band aus Brighton besteht seit 2013 und konnte sich seitdem vor allem im Vereinigten Königreich durch zahlreiche Festival-Auftritte eine solide Fanbase erspielen. Der erste Festival-Auftritt der Band fand dabei im August 2013 auf dem The Big Festival statt, bei dem sich die Band u.a. mit Basement Jaxx und KT Tunstall die Bühne teilte. Zu diesem Zeitpunkt hatten Fickle Friends noch nicht einmal eine Single veröffentlicht.

Der eigentliche Hype um Fickle Friends setzte jedoch 2014 mit der Veröffentlichung des Songs „Swim“ ein. Es war der erste Song, den die Band zusammen geschrieben hatte. Fickle Friends stellten den Song online und erwarteten eigentlich nicht mehr als ein paar Klicks von Freunden und Bekannten. Doch weit gefehlt: Über keinen anderen Song einer Band ohne Plattenvertrag wurde soviel von Bloggern geschrieben und soviel von Medien berichtet wie von „Swim“.

Nachdem Fickle Friends zwei Jahre ohne Label und ohne Manager durch Großbritanien und Europa getourt sind und dabei auf 57 Festivals gespielt haben, nahm Polydor Records die Band im Januar 2016 unter Vetrag. Für Natassja Shiner (Gesang und Keyboard), Jack Wilson (Keyboard, Gesang und Samples), Harry Herrington (Bass und Percussion), Sam Morris (Schlagzeug) und Chris Hall (Gitarre) konnte es nun auch international so richtig losgehen. Die Anstrengungen und das viele touren hatte sich endlich ausgezahlt.

Die Brightoner Band überzeugt mit groß angelegten, Ohrwurm-Pop Meisterwerken inklusive starkem New-Wave-Einfluss und Wohlfühl-Sounds. Nicht von Nachteil: Die Songs bleiben sofort und für immer im Ohr kleben. Auch dank der warmen, einzigartigen Stimme der Sängerin Natassja Shiner. Gebündelt wurde dies auf der Debüt-EP „Velvet“, die im Mai 2015 veröffentlicht wurde. Erst im März diesen Jahres konnten sich die Besucher des renommierten SXSW-Festivals in den USA von den ebenfalls hervorragenden Live-Qualitäten der Band überzeugen.

Ende Mai 2016 spielten Fickle Friends außerdem als Support der Berliner Band MIA um Sängerin Mieze Katz beim Frankfurter Women of the World Festival. Hoffen wir, dass noch viele weitere Konzerte der Band aus Brighton in Deutschland folgen werden. Im AUgust folgen jedoch erst einmal Auftritte u.a. bei den Festival-Giganten Pukkelpop (Belgien) und Reading & Leeds (Großbritanien).

Autor

Immer auf der Suche nach guter Musik, regelmäßig auf Konzerten und Festivals unterwegs, meist gut gelaunt und immer ein Lied auf den Lippen oder im Kopf. Schreibt mir gerne eine Mail. Freue mich über Lob, Kritik und viel neue Musik.

Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Don't kill the octopus band Don't kill the octopus band

Don’t Kill The Octopus: Garagenrock mit Indie-Einflüssen

Artists & Bands

Beach Riot Band Brighton Beach Riot Band Brighton

Beach Riot: Verschlungene Basslines und große Riffs

Alternative

Gerry Cinnamon Gerry Cinnamon

Gerry Cinnamon: Ein Mann, eine Gitarre, eine Sensation

Artists & Bands

Girl In Red Music Girl In Red Music

Girl In Red: Bedroom Indie Pop aus Norwegen

Artists & Bands

Anzeige
Connect

X