Connect with us

museek

Venice Sunlight: Riff-Rock-Band für die Pop-Punk-Generation

Venice Sunlight Band

Artists & Bands

Venice Sunlight: Riff-Rock-Band für die Pop-Punk-Generation

Venice Sunlight aus Philadelphia bezeichnen sich selbst als Riff-Rock-Band für die Pop-Punk-Generation die klingt, als wären Angus Young (AC/DC) und Geddy Lee (Rush) Teil von Fall Out Boy. Oder so als wären Sänger Craig Finn Or if Craig Finn und Schlagzeuger Carmine Appice Mitglieder von New Found Glory. Sie trinken Whiskey mit ihren Fans, spielen Gitarre hinter ihren Köpfen und haben obendrein noch ihre eigene Lichtshow auf Tour mit im Gepäck. Echter Rock and Roll eben!

Angefangen haben Venice Sunlight bereits 2006, als Dave (Gitarre), Alex (Schlagzeug), Jeff (Bass), Scott (Gitarre) und Jay (Gesang) sich dazu entschlossen haben, gemeinsam als Band Musik zu machen. Sie schrieben jede Menge Songs und veröffentlichten ein paar davon 2008 und 2009 auf zwei Demo-Tapes. Kurz darauf standen einige Besetzungswechsel an. Scott und Jeff verließen die Band. Dafür kamen David (Gitarre) und Steve (Gitarre) neu hinzu und komplettierten so Venice Sunlight.

In neuer Besetzung begann die Band damit ihren Sound komplett umzukrempeln. Mit „Vs. the Rabid Rabbits“ erschien 2010 die Debüt-EP von Venice Sunlight, die sowohl bei Fans als auch bei Kritikern auf sehr gutes Echo stieß. 2011 stand fast ausschließlich im Zeichen von Songwriting, Promotion und Konzerten, was der Band vor allem im Nordwesten der USA eine ansehnliche Fan-Gemeinde einbrachte. Im gleichen Jahr veröffentlichten Venice Sunlight eine Doppel-Single unter dem Namen „Vs. the Sophomore Slump“, deren Songs eure Füße garantiert zum Tanzen bringen werden.

Nach dem Release ihrer EP „Vs. the Aluminum Poles“ 2013 wurde es etwas ruhiger um Venice Sunlight. Der Vierer aus Philadelphia verabschiedete sich vom jährlichen Veröffentlichungs-Rhythmus und spielte lediglich einige Konzerte in den USA. Kreativ untätig waren Venice Sunlight seitdem aber keinesfalls. Im August 2016 erschien ihr Debütalbum „Vs. the Swingers and the Saints“, aus dem bereits drei Singles veröffentlicht wurden.

Der Sound von Venice Sunlight präsentiert sich auf dem Album eine Nuance härter und rauer, was der Band aber auch sichtlich gut zu Gesicht steht. Woher die Band ihre Inspiration nimmt und was die Einflüsse von Venice Sunlight sind, sagt die Band ganz Rock’n’Roll-Like: „Wir hören eine ganze Menge Musik und saugen alles auf wie Schwämme. Aber wir riechen besser“. Als „dufte“ wurden wir die Musik von Venice Sunlight jetzt nicht unbedingt bezeichnen aber sie haben eine ganze Menge auf dem Kasten.

Gönnt euch ’nen Drink und hört einfach mal rein. Ihr solltet es nicht bereuen!

Venice Sunlight im Internet: Webseite | Facebook | Soundcloud

Sag deine Meinung

Sag deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuell meistgeklickt

museek Interviews

museek auf Facebook

To Top