Connect with us

museek

The RUA – Frischer Indie-Pop im Stil von Coldplay und Snow Patrol

The RUA Band
The Rua Press Session May 2014

Artists & Bands

The RUA – Frischer Indie-Pop im Stil von Coldplay und Snow Patrol

The RUA sind die 22jährige Roseanna Brown (Gesang und Gitarre), die 24jährige Alanna Brown (Piano und Background Gesang) und das 19jährige Nesthäkchen Jonathan Brown (Violine und Background Gesang). Die meisten tippen auf Irland, jedoch kommen The RUA aus Windsor, England. Der Bandname ist eine Ableitung aus dem hebräischen Begriff Ruah und steht laut Band für die Essenz einer Gruppe. Und da der Name auch im Gälischen vorkommt, dient er gleichzeitig als Querverweis für ihre irischen Wurzeln. Alle Geschwister genießen eine klassische Chor- und Musikausbildung. Jeder schreibt seine eigenen Songs. The RUA dürfen auf den ganz großen Sprung hoffen. Die Verbindung von Können, Talent, Inspiration und Geschmack ist unwiderstehlich.

the rua band photoEs ist ungemein erfrischend, wie THE RUA eigene Popsongs mit irischer Tradition vermischen. Zusammen mit Blondie Bassist Nigel Harrison und Portishead Drummer Clive Dreamer ist The RUA mit Essence ein pfiffiges, mit Song-Perlen bestücktes Debüt gelungen. Stücke wie Fight For What’s Right, Stand Out, Into The Crowd und Follow bestechen durch den hausgemachten RUA Sound, der jede Etikette vergessen lässt und zum ausgelassenen Summen oder Mitsingen animiert.

Alle Mitglieder von The Rua haben eine klassische Musik-Ausbildung  als Pianist, Violinist und Sänger hinter sich gebracht und sind in vielen Chören aktiv. The RUA sind aber mehr als nur einfach exzellent ausgebildete Musiker. In unseren Augen ist die Band eine herausragende Indie-Version von Bands wie Fleetwood Mac und The Cranberries und treffen mit ihrer Musik genau den Nerv potenzieller Coldplay und Snow Patrol Hörer. Und das noch bevor überhaupt der Refrain in irgendeinem ihrer Songs eingesetzt hat.

Uns persönlich gefällt besonders der The RUA Song I’m Okay, den die Band bei einem Radiokonzert unplugged zum Besten gegeben hat. Er trägt unserer Meinung nach etwas Vertrautes und gleichzeitig doch etwas Sehnsüchtiges in sich, was ihn zu einem ganz besonderen Hör-Erlebnis werden lässt. Überzeugt euch selbst davon:

Harry potter filmposterDie Mitglieder von The RUA sind allerdings nicht nur musikalisch begabt sondern alle Drei verdienten sich bereits ihre Sporen als Schauspieler. In den Harry Potter Filmen 1, 3 und 4 agierten sie als Nebendarsteller und mimten Schüler der Zauberschule Hogwarts. Sogar auf das offizielle Film-Plakat zu „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2“ haben es The RUA geschafft. Zwar sind sie nur schwer ganz hinten links zu erkennen aber sie sind es wirklich. Nicht nur auf einem Poster haben sich The RUA bereits verewigt, auch ihre Musik hat das Zeug dazu, noch ganz lange im Gedächtnis zu bleiben. Beim Hören stellt sich auch nach der X-ten Wiederholung keine Langeweile ein. Ganz im Gegenteil: Man entdeckt immer wieder neue Feinheiten, an denen man sich erfreuen kann. Angesichts ihres noch recht jungen Alters beweisen The RUA eine unglaubliche musikalische Reife und Frische, die sich ganz klar vom poppigen Einheitsbrei abhebt.

Im folgenden Video stellen sich die Mitglieder von The RUA noch einmal „persönlich“ vor, erzählen ein wenig von ihrem musikalischen Background und natürlich gibt es auch Ausschnitte aus ihrer Musik zu hören. Sozusagen on top hat das Video sogar deutsche Untertitel.

Sag deine Meinung

Sag deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuell meistgeklickt

museek Interviews

museek auf Facebook

To Top