Connect with us

museek

Party mit den Sportfreunden Stiller – Coburg roque

Sportfreunde Stiller 2014 in Coburg

Alternative

Party mit den Sportfreunden Stiller – Coburg roque

Das Team von museek.de war für euch am vergangenen Samstag auf dem HUK Coburg Open Air 2014 unterwegs und erlebte ein grandioses Konzert der Sportfreunde Stiller.

Schon viele Größen der nationalen und internationalen Musik haben den HUK Coburg Open Air Sommer mit einem Auftritt beehrt. In diesem Jahr auch die Sportfreunde Stiller. Aber der Reihe nach.

Als erste von zwei Vorgruppen konnten Fiva schon früh an diesem Abend das Publikum mit ihrer Musik mitreißen. Vor allem in den ersten Reihen kam der Mix aus Pop und Hip Hop mit deutschen Texten gut an und die Wartezeit zum Konzert der Sporties wurde angenehm verkürzt.

Bevor diese aber die Bühne enterten, nahm diese Thees Uhlmann für sich ein. Der Frontmann der Band Tomte, der mit seinem aktuellen Projekt Thees Uhlmann & Band momentan durch die Republik tourt, passte einfach wie die Faust aufs Auge an diesem Abend. Der scheinbar ewig jung Gebliebene spielte sich mit Leichtigkeit in die Herzen der Fans und unterhielt das Publikum zwischen den einzelnen Songs immer wieder mit Anekdoten aus seinem Leben und dem Tour-Alltag.  Und wenn er dann vor dem Hintergrund des Sonnenuntergangs seine Hits wie Geboren am 07. März, Jay-Z sing uns ein Lied oder Zum Laichen und Sterben zum Besten gibt, dann ist das einfach Unterhaltung auf ganz hohem Niveau. Thees Uhlmann & Band waren schon Vorband der Toten Hosen während ihrer letzten Tour und wussten schon damals voll zu überzeugen.

Kurz nach 21 Uhr war es dann endlich soweit. Der Bühnenvorhang lichtete sich und die Sportfreunde Stiller betraten unter tosendem Applaus der ca. 9.500 Konzertbesucher die Bühne des Open Air Sommer 2014. Mit Eine Hymne für dich wurde das Konzert standesgemäß eröffnet und wer sich bisher noch zurückgehalten hatte, für den gab es spätestens ab diesem Zeitpunkt kein Halten mehr. Gut gelaunt wie eh und je spielte die Band Hit um Hit und ein dankbares Publikum feiert eine 2-stündige große Party auf dem Coburger Schloßplatz. Peter, Flo und Rüde wissen einfach wie es geht. Immerhin besteht die Münchener Band nun auch schon seit 18 Jahren. Während zu Beginn ihrer Karriere die wilden und unbekümmerten Töne im Vordergrund standen (z.B. Wunderbare Jahre, 7 Tage 7 Nächte, Ich Roque) haben sich im Laufe der Jahre auch immer wieder verstärkt ruhigere und nachdenklichere Töne eingeschlichen (z.B. Wunder fragen nicht, Lass mich nie mehr los). Dabei ist die Band jedoch immer sich selbst treu geblieben und so entstand auch an diesem Abend ein wunderbarer Mix aus neuen und alten Songs, die aus tausenden Kehlen freudig mitgesungen wurden. Auch auf den umliegenden Dächern rund um das Konzertgelände versammelte man sich, um dem Konzert zu lauschen und den ein oder anderen Blick auf die Sportfreunde Stiller zu erhaschen. Zusammen mit dem Coburger Schloss im hinteren Bereich des Areals bildete dies eine perfekte Kulisse für diesen Abend. Auch nach 18 Jahren Bandgeschichte sind die Sportfreunde Stiller kein bisschen müde oder abgelutscht. Nach zwei Zugabe-Blöcken verließen die Sporties schließlich um 22:54 Uhr die Bühne und ließen ein freudestrahlendes Coburger Publikum zurück.

Auch das museek-Team hat das Konzert sehr genossen und wir möchten uns auf diesem Wege ganz herzlich bei Julia von Blickpunkt Pop bedanken, die uns diesen grandiosen Abend ermöglicht hat!

[huge_it_gallery id=“2″]

Sag deine Meinung

Sag deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuell meistgeklickt

museek Interviews

museek auf Facebook

To Top