Connect with us

museek

Sandra Elizabth Mae alias SEM wandelt auf den Spuren der „Herr der Ringe“-Trilogie

SEM - Sandra Elizabeth Mae

Artists & Bands

Sandra Elizabth Mae alias SEM wandelt auf den Spuren der „Herr der Ringe“-Trilogie

Die junge Österreicherin Sandra Elizabeth Mae veröffentlichte unter ihrem Künstlernamen SEM im August diesen Jahres ihr Debütalbum Hero. Darauf präsentiert die 25-Jährige bittersüße Piano-Balladen und Celtic Pop im Stile von Evanescence oder ruhigeren Nightwish-Songs .  Vor allem beim Hören ihres Songs „On Heaven’s Wings“ ist dieser Vergleich durchaus berechtigt, soll aber keineswegs ihr eigenes kreatives Schaffen in Frage stellen. Den ein oder anderen Song von Hero hätten wir uns aufgrund der emotionalen Tiefe und der fast schon epischen Ethno-Klänge auch gut im Soundtrack der „Herr der Ringe“-Filme vorstellen können. Wenn das mal kein Qualitätsbeweis ist.

Sandra Elizabeth Mae alias SEM begann bereits im Alter von 14 Jahren mit dem Schreiben und Komponieren von eigenen Songs. Anfangs waren dies hauptsächlich Pop Songs, die sich über die nächsten Jahre hin rasch zu qualitativ hochwertiger und tiefgehender Musik entwickelten, hauptsächlich dominiert von keltischen und indianischen Ethno-Klängen. Durch SEM’s zunehmende Leidenschaft für Symphonic Metal ließ sie nach und nach etliche Charakteristiken dieser Musik in ihre eigenen Songs einfließen.

Ihre Inspiration nimmt SEM dabei aus persönlichen Erlebnissen und Erfahrungen, Begegnungen und zwischenmenschlichen Beziehungen anderer. Aber auch Geschichten, Bücher und Filme regen ihre Fantasie an. Sie schreibt vom Leben und Sterben, vom Leiden und Lernen, vom Lieben und Loslassen. Stellt Fragen, auf die es manchmal keine Antworten gibt. Beschreibt Emotionen, uns allen bekannt, uns allen gegenwärtig. Durch ihre Begeisterung für Schriftstellerei lebt sie ihr Talent für Poesie auch in ihren Songtexten aus – phantastisch, philosophisch, phänomenal. SEM entführt den Hörer ihrer Musik in ferne Welten, mystische Träume und zu Momenten der Wahrheit, ohne dabei an Authentizität und Natürlichkeit zu verlieren. Denn mit jedem Wort, das sie schreibt, und jeder Note, die sie singt, schimmern ihre eigenen Empfindungen und Gedanken durch.

Wir können euch jedenfalls nur empfehlen euch einmal mit der Musik von SEM auseinanderzusetzen. Einfach mal die Augen schließen und vor sich hin träumen. Das offizielle Video zu „Hero“ vom gleichnamigen SEM Debütalbum gibt euch die Gelegenheit dazu. Musik an, Alltag raus. Manchmal kann es ganz einfach sein.

Im Herbst 2015 veröffentliche Sandra Elizabeth Mae alias SEM mit „Demon“ eine neue Single, die nicht nur Nightwish-Fans begeistern dürfte. Insgesamt ist der Song etwas rockiger ausgefallen als seine Vorgänger.

Mehr über SEM erfahrt ihr außerdem auf ihrer offiziellen Webseite http://sandraelizabethmae.jimdo.com/ oder auf ihrer Facebook-Seite https://www.facebook.com/singersem

Foto: Xela Photo & Art (www.xela.at)

Continue Reading
Das könnte dir auch gefallen
Sag deine Meinung

Sag deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuell meistgeklickt

museek Interviews

museek auf Facebook

To Top