Connect with us

museek

SEA + AIR im Milla Club – Konzertbericht

SEA + AIR live in München - Milla Club 2016

Konzerte & Festivals

SEA + AIR im Milla Club – Konzertbericht

Club-Konzerte in der Milla sind immer einen Besuch wert. Das Booking ist einfach großartig und nicht zuletzt ist das einer der Gründe, warum der Milla Club 2015 zum wiederholten Mal den Spielstättenprogrammpreis einheimsen konnte. Auch an diesem Abend war man wieder über jeden Zweifel erhaben. SEA + AIR schienen wie gemacht für die Bühne des Clubs im Münchner Glockenbach-Viertel.

Das Opening an diesem Abend übernimmt der junge Musiker Allie. Zugegeben, keine leichte Kost, die der Berliner da präsentiert aber wenn man sich auf die offerierten Klangwelten einlässt, ein gut gewählter Act. Minimalistisch zwar aber nicht desto trotz spannend.

Es ist bereits nach 21 Uhr als Eleni Zafiriadou und Daniel Benjamin alias SEA + AIR die Bühne betreten. Bevor die ersten Klänge ihrer Musik ertönen zünden die beiden Musiker erst einmal die Kerzen auf einem fünf-armigen Kerzenständer an und sorgen so schon einmal für eine wohlige Atmosphäre. Gong-Schläge läutet schließlich den Beginn des eigentlichen Konzertes ein und sofort springt der Funke zum Publikum über.

Natürlich bekommt das aktuelle Album von SEA + AIR, welches auf den Namen Evropi (griechisch für Europa) hört, viel Platz in der Setlist eingeräumt. Bereits beim zweiten Song „Lady Evropi“ lässt es sich die Band nicht nehmen zur aktuellen Flüchtlingssituation Stellung zu beziehen. Wie gelungene Integration aussieht, sehe man ja an SEA + AIR selbst, meint Daniel Benjamin und spielt damit auf seine Ehe mit Bandkollegin Eleni an.

Auch sonst ist die Band an diesem Abend sehr gut gelaunt und nie um eine witzige Anekdote oder Ansage verlegen. Nachdem die Band vor ihrem München-Konzert eine Folge der Simpsons gesehen hatte, in der Tingeltangel-Bob ins Gefängnis kam, widmete man der Comic-Figur spontan den dritten Song „Do Animals Cry?“.  Kleinere technische Schwierigkeiten umschiffte die Band gekonnt mit Humor und Charme. Die Ansage „Wir sind die neuen Scorpions. Das ist man aber nicht einfach so, sondern das überlegt man sich ja vorher“ erntete großes Gelächter im Publikum.

Auch Comedian Michael Mittermeier, der sich unter die ca 150 Besucher gemischt hatte, genoss ein kurzweiliges und durchweg gut aufgelegtes Musik-Duo, das sichtlich Spaß an seinem Auftritt hatte. Mal laut, mal leise, aber immer mit großer Hingabe spielte SEA + AIR ein umjubeltes Club-Konzert, das ihnen sicherlich auch einige neue Fans eingebracht hat. Das perfekte Zusammenspiel aus Musik und Licht, Kulisse und einer super sympathischen Band hinterließ nach Konzert-Ende ohne Ausnahme glückliche Menschen. Bis zum 22.01. sind SEA + AIR noch auf Tour und wer die Gelegenheit hat sich die Band in seiner Nähe anzusehen, der sollte sie sich nicht entgehen lassen!

Sag deine Meinung

Sag deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuell meistgeklickt

museek Interviews

museek auf Facebook

To Top