Connect with us

museek

Pom Poko: K-Punk-Explosion aus Norwegen

Pom Poko Band Norwegen
Foto: Kristin Slotterøy / Quelle: Polar Artist

Artists & Bands

Pom Poko: K-Punk-Explosion aus Norwegen

„Pure Norwegian Punky Sweetness™“ steht auf der Facebook-Seite der norwegischen Band Pom Poko geschrieben. Nachdem ich auf die Band durch ihren Auftritt beim The Great Escape 2017 am vergangenen Wochenende aufmerksam geworden bin, hat diese Aussage meine Neugierde nochmals beflügelt. Um die Power von Pom Poko und ihren Songs zu begreifen, schaut man sich am Besten zuerst einmal den Live-Clip zu ihrer Single „It’s A Trap“ an, die im März erschienen ist.

Pom Poko, das sind Ragnhild Fangel (Gesang), Martin Miguel Tonne (Gitarre), Jonas Krøvel (Bass) und Ola Djupvik (Schlagzeug). Die Band gibt es erst seit 2016 und doch können die vier Musiker aus Trondheim schon einige Erfolge vorweisen. So wurden Pom Poko beispielsweise im Januar 2017 auf Platz 5 der vielversprechendsten neuen norwegischen Bands gewählt – von Vertretern aus dem Musikbusiness und der Platten-Industrie!

Der süße Sing-Sang-Gesang von Sängerin Ragnhild wird mit intensiven Grooves, hüpfenden Gitarren und absurden Riffs gemischt und macht so die Musik von Pom Poko zum Meisterstück. Hier erwartet den Hörer eine echte K-Punk-Explosion. Das macht sowohl dem Ohr als auch dem Auge Spaß.

Pom Poko liefern den etwas anderen Party-Soundtrack ab, der aber nicht weniger in die Beine geht. Davon dürfen sich neben den norwegischen Fans vor allem die nordischen Festival-Fans im Sommer ein eigenes Bild machen. Pom Poko haben einen der begehrten Plätze im Line-Up des legendären Roskilde Festival in Dänemark ergattert und werden dort die Bühne ordentlich rocken.

Für die vier Musiker von Pom Poko kann es eigentlich nur nach oben gehen. Ich bin mir sicher, dass man nach der Festival-Saison 2017 auch in Deutschland auf Pom Poko aufmerksam wird und man die Band spätestens im nächsten Jahr auch hierzulande auf den Festival-Bühnen oder bei eigenen Club-Shows erleben kann. Und ein Erlebnis sind Pom Poko allemal!

Pom Poko im Internet: Webseite | Facebook | Soundcloud

Sag deine Meinung

Sag deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuell meistgeklickt

museek Interviews

museek auf Facebook

To Top