Connect with us

museek

MERCYFOX: Pop-Trash meets Dance-Punk

Mercyfox Band
Quelle Pressefoto: SnowhitePR

Artists & Bands

MERCYFOX: Pop-Trash meets Dance-Punk

Das Dance-Punk-Duo MERCYFOX aus Kopenhagen steht für schnellen Pop-Trash, der sich irgendwo zwischen The Jesus and Mary Chain, Primal Scream, LCD Soundsystem und Sleigh Bells verortet – peitschende Synths, verzerrte Gitarren und rastlose Vocals inklusive.

Viel gibt es von Mercyfox aktuell noch nicht zu hören und eine Webseite sucht man bisher auch noch vergeblich. Momentan arbeiten die beiden Dänen nämlich an ihrer Debüt-EP, die noch dieses Jahr erscheinen soll.

Ihr bisheriger musikalischer Output kann sich aber schon mal sehen bzw. hören lassen. Dabei präsentieren sich Mercyfox vor allem visuell mindestens leicht verstörend, was sich auch in den Pressefotos, den Artworks ihrer bisher erschienenen Singles und vor allen in ihren Musikvideos widerspiegelt.

Das Video zu „Bleed“ ist nichts für schwache Nerven bzw. empfindliche Mägen! Dahinter steckt aber mehr als nur die Lust am Schocken: Inspiration war die christliche Kultur, die oft blutige Bilder und Themen verwendet, etwa bei der Kreuzigung. Gleichzeitig, so stellen Mercyfox fest, fühlen wir uns oft unwohl im eigenen Körper, ekeln uns sogar vor so natürlichen Dingen wie unserem Fleisch und Blut. Vielleicht lässt sich unter diesem Blickpunkt das Video zu „Bleed“ mit ganz anderen Augen betrachten. Ach ja, und ein extrem tanzbarer Song ist es auch noch geworden!

Mercyfox Band PressefotoAls Musik-Projekt ist Mercyfox noch relativ frisch am Markt. Die ersten Spuren im Netz datieren vom August 2016. Die beiden Bandmitglieder Cristoffer Hein und Dragut Lugalzagosi schauen im wahren Leben natürlich nicht ganz so verstörend aus, wie sie uns anhand des visuellen Images von Mercyfox glauben lassen wollen. Trotzdem ist das Ganze natürlich Marketing-technisch verdammt gut umgesetzt und wird den beiden schon allein deshalb weitere Aufmerksamkeit zuteil kommen lassen. Die Faszination des Unbekannten eben.

„We bleed and life is good!“ scheinen sich Mercyfox als Bandslogan auserkoren zu haben. Nicht nur, dass diese Zeile häufig im Song „Bleed“ zu hören ist, auch ihre Facebook-Seite ist unter diesem Benutzernamen zu erreichen. Aber solange wir „nur“ bluten, Leben wir noch. Und Mercyfox leben definitiv im Hier und Jetzt und geben mit ihrer Musik stets Vollgas.

Ich bin furchtbar gespannt, was Mercyfox mit ihren zukünftigen Veröffentlichungen für uns bereithält. Momentan gibt es ja nur einen kleinen Vorgeschmack auf das noch Kommende. Mit der Zeit wird man aber sicher mehr und mehr über die musikalische Identität des dänischen Dance-Punk-Duos erfahren. Ich freue mich drauf!

MERCYFOX im Internet: Facebook | YouTube | Soundcloud

Sag deine Meinung

Sag deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuell meistgeklickt

museek Interviews

museek auf Facebook

Ausgezeichnet

To Top