Connect with us

museek

Der Junge, der rennt – Max Giesinger begeistert in München

Max Giesinger München Konzert Bericht 2016

Konzerte & Festivals

Der Junge, der rennt – Max Giesinger begeistert in München

München – Von Laufen kann nicht mehr die Rede sein. Max Giesinger hat sich entwickelt mit seinem 2. Album. Ordentlich Tempo hat die Band um Max Giesinger aufgelegt. Sie rennen!

Beim ersten Song des Konzertes im Münchner Technikum sorgte der Sänger gleich für einen sensationellen Auftakt, als auf einmal die Spots angingen und er mitten im Konzertsaal oben auf der Empore stehend sein erstes Lied anstimmte. Das Publikum feierte den Einen aus 80 Millionen als er während des Songs “Der Junge, der rennt“ zur Bühne rennend begleitet wurde. Ein Megastart in München an diesem Freitagabend war das für alle Anwesenden. Die ca. 800 Konzertbesucher rissen die Hände hoch und klatschten sich zusammen mit Max und Band ins Wochenende.

Vor fünf Jahren führte es den jungen Max das erste Mal nach München. Damals spielte er im Backstage ein kleines Konzert. Vor einem Jahr kehrte er zurück in die Landeshauptstadt und legte sein Debüt im legendären Münchner Strom Club hin. Wenige Monate später wurde die Band über Nacht durch den einzigartigen Sommerhit “80 Millionen“ zur EM 2016 in ganz Deutschland bekannt. Sie haben wirklich Tempo aufgenommen und können auf ein sehr intensives Jahr zurückblicken.

Dennoch ist Max Giesinger immer noch der nette Junge von nebenan geblieben. Aufgewachsen ist er in Busenbach bei Karlsruhe und von dort aus ging es in immer größeren Radien in die Welt hinaus. Mit dem Satz „Guten Abend München, ich bin der Max und das hier ist meine Band“ begrüßte er sein Publikum nach dem ersten Song. Es sollten viele weitere tolle Lieder aus seinen beiden Alben “Laufen lernen“ und “Der Junge, der rennt“ folgen. Es wurden zwei aufregende emotionale Stunden.

Max Giesinger Konzert im Technikum MünchenGiesinger suchte immer wieder die Nähe zu seinem Publikum. Er klettert über Absperrungen und schreitet singend durch seine Fans – die ordentlich mitschreien. Es wurde lauter und leiser. Besonders leise wurde es, als Max Giesinger zusammen mit seinem besten Freund und Bandgitarristen Steffen Gräf zu ruhigen Liedern anstimmte. Die beiden waren es auch, die sich vor einigen Jahren in die Gemäuer des NDR in Hamburg einschlichen und so laut sangen, bis die Redaktion auf der Matte stand. Die Eigeninitiative wurde belohnt. Der Sender bot ihnen einen Radioauftritt an, wenn sie denn vorab leise sein und die Sendung nicht weiter stören würden. Nun stört die beiden niemand mehr. Sie haben sich Verstärkung geholt und spielen nun zu fünft sensationelle Konzerte mit der Band Max Giesinger.

Songs wie “Melancholiker“ begeistern das Publikum und alle feiern. Die neue Single “Wenn sie tanzt“ schlägt beim Münchner Publikum voll ein. Eine noch größere Euphorie entsteht, als am Ende des Abends endlich der lang ersehnte Superhit “80 Millionen“ gespielt wird. Es fühlt sich für die Fans an, als wenn Max Giesinger den Sommer verlängert und Sommerfeeling ins Technikum holt. In zahlreichen Varianten gibt er zusammen mit seiner Band den EM-Song zum Besten und dabei ist ein kräftiges „Wo, wo oh“ aus dem Publikum zu hören. Nach dem Hit verschwand die Band kurzzeitig von der Bühne, bis das Publikum lautstark nach einer Extranummer schrie. Die gab es. Max Giesinger verlängerte die Show eindrucksvoll mit einem Effektfeuerwerk aus Lichtern und fröhlichen Gesichtern.

Max Giesinger Tour München 2016

Sag deine Meinung

Sag deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuell meistgeklickt

museek Interviews

museek auf Facebook

To Top