Connect with us

museek

Kids of Adelaide – Poetischer Indie-Folk-Rock aus Stuttgart

Kids of Adelaide Band

Artists & Bands

Kids of Adelaide – Poetischer Indie-Folk-Rock aus Stuttgart

Im  Winter 2010 entschließen sich Severin  Specht und Benjamin Nolle gemeinsam  Musik zu machen. Während einer Tour mit Benni´s ehemaliger Band, bei der Severin  als Gastmusiker mit dabei ist, bemerken die beiden ihre gemeinsame Vorliebe für  akustische Gitarrenmusik und so entstehen schon dort die ersten Songs, die sie  auf den Straßen Stuttgarts erstmals live ausprobieren. Trotz Minusgraden finden  die Lieder großen Anklang beim Publikum und so ist schnell klar, dass man das  ursprünglich ohne großen Plan gestartete Projekt langfristig und ernsthafter  betreiben möchte.  Aus  langen nächtlichen Gesprächen über die Zukunft, den Traum und die Vision von  der Musik leben zu können, ergibt sich schließlich der Bandname Kids of Adelaide.  „Adelaide“  ist für sie ein Synonym und steht für ein weit entferntes Ziel, dass man, wenn  man nur lange genug unterwegs ist, trotz allem erreichen kann. Ihr Ziel ist es, für  und von der Musik leben zu können. „Kids of“ steht dafür, dass sie  die Kinder ihrer Träume sind.

Der  erste bezahlte Auftritt lässt nicht lange auf sich warten, immer mehr Songs  werden geschrieben und auch ein paar wenige, ausgewählte Coverversionen von  Songs aus der Feder von Bob Dylan oder The Tallest Man On Earth erweitern das Repertoire. So vergeht die kalte, dunkle Jahreszeit und den  darauf folgenden Frühling verbringen die Kids damit, ihren Bekanntheitsgrad zu  steigern. Teils bei verschiedenen Konzerten wie dem 8. Internationalen Staßenmusikfestival  in Ludwigsburg oder dem Sommerwerft Festival in Frankfurt am Main, aber in  erster Linie auf den Straßen der Republik. Zeitgleich entstehen die Webseite  und die Aufnahmen zum ersten Album „Songs For You And Me“.  Bevor  die CD gepresst und veröffentlicht wird, starten die Kids of Adelaide aber noch eine Straßenmusiktour durch die  Niederlande. Zusammen mit Severin´s Bruder Sebastian Specht und einem weiteren  Bruder im Geiste machen sie sich mit einem alten VW Bus auf die Reise. Eine  eigentlich vertrauenswürdige Quelle hatte das flache Nachbarland als  Straßenmusikerparadies gepriesen. Obwohl diese Behauptung sich nicht als  hundertprozentig zutreffend erwies, wird die Tour zu einem Schlüsselerlebnis,  in der der Entschluss reift, wirklich ernsthaft ein Leben von und für die Musik  anzustreben.

Wieder  Zuhause, wird das Album „Songs For You And Me“ als 500er Stückzahl  gepresst und ist bereits nach wenigen Monaten vergriffen. Die Kids laufen  erstmals im Radio auf SWR 2 und das Stuttgarter Indie-Label Green Elephant Records wird auf sie  aufmerksam.  Zusammen  mit dem Sänger & Songwriter Tiemo  Hauer als Produzenten wird in den Bauer Studios die EP „Kids of  Adelaide“  aufgenommen und im Herbst 2011 veröffentlicht. Die folgende  deutschlandweite Tour, als Support von Tiemo  Hauer wird ein voller Erfolg. Die Kids bekommen die Möglichkeit in  Kult-Clubs wie dem LKA-Longhorn in Stuttgart, vor mehr als eintausend  Zuschauern zu spielen. Als wäre es Vorsehung, ist dieses Konzert genau am  Jahrestag der Bandgründung.

Nach  einigen eigenen Konzerten im Stuttgarter Raum folgt der zweite Teil der  deutschlandweiten Supporttour,  die die Kids bis nach Dortmund und Bremen  führt. Die EP ist danach, nach gerade mal drei Monaten, ausverkauft und muss  nachgepresst werden. Im Frühjahr 2012 folgen weitere Supportshows für Max Prosa und die Stuttgarter  Songwriter Ikone Max Francois. Zudem  werden die ersten Demoversionen für das neue Album „Home“ aufgenommen,  auf denen die musikalische Weiterentwicklung der Band deutlich hörbar wird.  Inzwischen gehören Mandoline und Bass Drum fest zum Sound und mit den Stimmen  wird mehr experimentiert, wovon sich das Publikum beim zweiten Gastspiel der  Kids auf dem 9. Internationalen Straßenmusikfest Ludwigsburg überzeugen kann.  Nachdem die neuen Songs dort ihren letzten Feinschliff erhalten, wird im Juni  Benni´s Wohnzimmer zum Studio umgebaut. Mit geliehenem Equipment, gemeinsam mit  Severin´s Bruder Sebastian Specht als Toningenieur, entsteht alles in kompletter Eigenregie. Bevor die Band sich  dann erstmals in die wohlverdiente Sommerpause verabschiedet, spielen sie beim  Blue Balls Festival in Luzern, das erste Mal außerhalb Deutschlands. Nach  drei Wochen gemeinsam verbrachten Urlaubs an der französischen Atlantikküste,  in denen auch das erste Musikvideo zu „Moving“ aus dem neuen Album  entsteht, geht es mit frischem Geist an die kreative Ausarbeitung und das  Abmischen der neuen Songs. Für das Artwork ist der befreundete Künstler Ivan Zozulya zuständig. Das Album  erscheint pünktlich zu ihrer Tiemo Hauer Support Tour im November 2012 auf Green Elephant Records und verkauft sich über 2000 mal.  Zwischendurch werden sie auch für eine Supportshow für Dry  the River in München engagiert.

Daraufhin  folgen ihre ersten Headliner Konzerte in Stuttgart und Berlin und der erste größere  Radioauftritt bei FluxFM Berlin & FluxFM Stuttgart. Auf dem 10. Internationalen Straßenmusik Festival Ludwigsburg belegen sie Platz 4. Als  absolute Krönung des Sommers 2013 bekommen sie die Chance, Jamie Cullum auf vier seiner Deutschland Konzerte zu begleiten. Mit  dabei sind die Zitadelle in Berlin, die Junge Garde in Dresden, der Schlossplatz  in Coburg und der Schlossgarten in Schwetzingen. Zum ersten Mal in der Karriere der Kids of Adelaide treten sie vor  bis zu 5000 Leuten auf. Immer noch zu zweit, immer noch alles echt und handgemacht.  Die Jamie Cullum Support-Tour bot  den Kids of Adelaide nicht nur wichtige  Erfahrungen und einen Blick in die Champions-League des Musikgeschäfts, sondern  führte auch dazu, sich selbst die eigene Messlatte noch höher zu legen.  Nach der Sommerpause starten die Kids of Adelaide ihre erste eigene Take a Walk on the Child Side – Tour quer durch die Republik.

Die aktuelle Tour zum Album „Byrth“ führt die Jungs wieder einmal quer durch die Republik. An folgenden Terminen kann man Kids of Adelaide live bestaunen:

Kids of Adelaide – Byrth Live Tour 2014
26.11.2014  Würzburg – Cafe Cairo
27.11.2014  Bremen – MS Treue
28.11.2014  Kevelaer – Forum
02.12.2014  Tuttlingen – Tuttlinger Hallen
03.12.2014  Saarbrücken – Garage
04.12.2014  Weinheim – Cafe Central
08.12.2014  Leipzig – Täubchenthal
10.12.2014  Dortmund – FZW
11.12.2014  Kiel – Schaubude
13.12.2014  Haldern – Haldern Pop Bar

Also sperrt mal eure Lauscher auf, da haben wir wieder ein Schmuckstück für euch aufgetan.

Sag deine Meinung

Sag deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuell meistgeklickt

museek Interviews

museek auf Facebook

Ausgezeichnet

To Top