Connect with us

museek

Interview mit Thorsten von Die Happy zum 25. Band-Geburtstag

Die Happy Band Interview
Pressefoto: Sandra Ludewig / Quelle: EXTRATOURS Konzertbüro

Interviews

Interview mit Thorsten von Die Happy zum 25. Band-Geburtstag

2003 habe ich Die Happy zum ersten Mal live gesehen. Damals, auf der AlternaStage bei Rock im Park. Sofort wurde ich Fan der Band um Frontfrau Marta Jandová und kaufte mir noch während des Festivals in Nürnberg die beiden Album „Supersonic Speed“ und „Beautiful Morning“. 14 Jahre später wird mir die Ehre zuteil, dass mir Gitarrist  und Gründungsmitglied  Thorsten Mewes mir ein paar Fragen für meinen Blog beantwortet. Passend zum anstehenden 25. Band-Geburtstag.

museek: Wie fühlt man sich nach 25 Jahren als Band und über 1.000 Konzerten? Alt oder stolz?

Thorsten Mewes: Man merkt schon, dass man älter geworden ist. Speziell, wenn man alte Fotos sieht, oder alte Poster von Festivals, auf denen man vor 16 Jahren gespielt hat. Andererseits macht es uns auch unglaublich stolz, dass wir nach so langer Zeit immer noch als Band zusammenhalten und wir sind dankbar, dass wir schon so lange unsere Leidenschaft zum Beruf machen dürfen.

Was hat sich für euch persönlich in den letzten 25 Jahren am meisten verändert und wie geht ihr als Band mit diesen Veränderungen um?

Fast alle haben inzwischen Familie und jeder tanz auch auf anderen Hochzeiten. Auch wohnen wir nicht mehr in der selben Stadt, was natürlich dazu führt, dass man sich weniger sieht, als früher. Das hat aber auch den Vorteil, dass man sich mehr auf einander freut, wenn wir uns zum Proben, Songschreiben oder Konzerte spielen treffen.

Gibt es etwas, was ihr rückblickend im Laufe eurer Karriere anders gemacht hättet?

Einiges.

Was war so ziemlich das Verrückteste/Peinlichste, was euch in den fast 25 Jahren als Band passiert ist?

Peinlich war die Frage einer Bravo Redakteurin zu unserem Debut Album. Sie wollte wissen, ob wir schon einmal drüber nachgedacht haben, auf Englisch zu singen 🙂 Herzlichen Dank für das Interview. Verrückt ist es, dass wir immer noch gemeinsam auf die Bühne gehen.

In jüngster Vergangenheit ist vor allem Marta durch den gemeinsamen Song mit Revolverheld und mit ihrer eigenen Solo-Tour in Erscheinung getreten. Was haben die restlichen Mitglieder von Die Happy in dieser Zeit gemacht?

Ralph und Jürgen spielen bei Andreas Bourani in der Band, ich bin viel als Tour- und Produktionsleiter für andere Künstler unterwegs.

Gefühlt haben sich Die Happy in den letzten Jahren live ziemlich rar gemacht. Kein Vergleich zu „früher“, als ihr bis zu 133 Konzerte (2011) im Jahr gespielt habt. Ist das dem Umstand geschuldet, dass man nach so langer Zeit als Band auch einfach mal eine Pause voneinander braucht oder ist das auch der Überlegung geschuldet, dass sich die Fans nicht an eurer Musik „satt hören“ sollen?

Das liegt in der Hauptsache daran, dass Marta ein Kind bekommen hat und momentan für ihre Tochter da sein möchte. Aber auch wir Jungs haben einige andere Projekte, die uns auf Trab halten. Um so schöner ist es, ausgewählte Konzerte spielen zu können und nicht jede Anfrage annehmen zu müssen.

Im Dezember stehen vier Konzerte der 25th ANNIVERSARY KICK OFF-TOUR 2017 an. Ist in der Vorbereitung für diese Tour irgendetwas anders, weil es doch etwas Spezielles ist oder geht ihr wie bei jeder anderen Tour auch an die Sache ran?

Auf jeden Fall werden wir uns intensiv darauf vorbereiten. Wahrscheinlich werden auch schon ein paar neue Songs zu hören sein, wir arbeiten gerade an neuen Songs.

Welche Überraschungen können eure Fans von der 25th Anniversary Tour 2018 erwarten? Wird es, wie schon bei der 1000. Show wieder Gastauftritte geben?

Momentan ist noch keine Tour geplant für 2018.

Was habt ihr außerdem sonst noch für das große Bandjubiläum geplant? Ein neues Album vielleicht? Oder einfach nur gemütlich miteinander und aufeinander anstoßen?

Wie gesagt, arbeiten wir gerade an neuen Songs.

Im Line-Up der Major Festivals Rock am Ring/Rock im Park bzw Hurricane/Southside sucht man euch seit Jahren vergebens. Woran liegt das? Gab es keine Anfragen oder passte das nie in euren Terminkalender? Ich persönlich würde euch gerne dort wieder sehen.

Man kann uns ganz einfach über unsere Konzertagentur Extratours buchen, wenn man das möchte.

Was kommt eigentlich nach dem 25. Band-Jubiläum? Wollt ihr euch zukünftig eigenen und vor allem anderen Projekten widmen oder wird man mit Die Happy auch noch den 30. Geburtstag feiern können?

Es gibt keinen Grund für uns, die Band aufzulösen. Wenn alle gesund und munter bleiben, dann werden wir erst das 30. Und hoffentlich auch das 40. Bandjubiläum feiern.

Famous Last Words: Was möchtet ihr euren Fans auf diesem Wege gerne noch mitteilen?

Danke für Eure jahrelange Treue! Oder was Marta zu sagen pflegt: Liebt Euch und vermehrt Euch!

Vielen Dank!

Also liebe Leute bei FKP Scorpio, ARGO Konzerte, Live Nation und wie ihr alle heißt – ihr habt’s gelesen: Die Happy arbeiten an neuen Songs und können gerne gebucht werden. Tut mir und allen Die Happy Fans den Gefallen und bucht diese tolle Band für eines eurer Festivals 2018!

Sag deine Meinung

Sag deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuell meistgeklickt

museek Interviews

museek auf Facebook

Ausgezeichnet

To Top