Connect with us

museek

I Am Jerry – Bunte Alternative-Mixtur mit gewaltig Potenzial

I Am Jerry by Christoph Voy

Artists & Bands

I Am Jerry – Bunte Alternative-Mixtur mit gewaltig Potenzial

„I Am Jerry passen in keine Schublade“, schreibt die Plattenfirma Warner Music. Dafür aber in einen Schrank, wie sie am 05.10.2015 bei der Pro7-Show „Circus ­Halligalli“ gezeigt haben. Dort nämlich präsentierte das Quartett aus Sprockhövel zwei seiner Songs kurz vor und nach den Werbeblöcken den über 1 Millionen Fernsehzuschauern zwei seiner Songs. Bereits Ende September hatten I Am Jerry einen großen Auftritt beim Reeperbahnfestival in Hamburg.

I Am Jerry bedienen sich in allen Genres von Pop über Rock bis Hip-Hop und Electro und kreieren so ihren ganz eigenen Sound. Zudem hat die Band aus dem Ruhrgebiet viel Sinn für Humor und ein großes Faible für visuelle Kunst.

Bevor die Band jedoch aus dem Halligalli-Schrank steigt und sich einem Millionenpublikum präsentieren kann, ist einiges an Arbeit für das Quartett zu verrichten. Julian (Gesang, Gitarre und Synthesizer), Leo (Gitarre), Feras (Bass) und Timm (Drums) gründen 2008 die Formation, die sie I Am Jerry nennen. Teilweise aus Bochum rekrutiert, fabrizieren die Ruhrpottler eine bunte Alternative-Mixtur und reichern sie mit einem gewaltigen Schuss Potential an. Dabei pickt sich der Vierer die besten Sounds aus einem Haufen Genres heraus und hört sich so doch etwas anders an als die geschätzten Kollegen und Idole.

Die locker flockige Musik lässt Konzertveranstalter hellhörig werden. Daraus resultiert eine beachtliche Anzahl an Konzerten. 2010 geht in die Bandhistorie ein – als das Jahr, in dem sie ihre Sounds zum ersten Mal quasi professionell aufnehmen. Gemeinsam mit Produzent Benjamin Schäfer werden zwei Songs digitalisiert und abgemischt, drei weitere folgen in Eigenregie.

I Am Jerry ordnen ihre Musik schlicht als „Musik“ ein, nicht gewillt, sich in ein Korsett zwängen zu lassen. Und eine ‚Nach-mir-die-Sintflut‘-Attitüde kann man ihnen auch nicht unterstellen. Diese Courage könnte sich auszahlen – nach oben hin ist alles offen, solange man sich nicht verbiegen lässt.

 Bandfoto: Christoph Voy

Continue Reading
Das könnte dir auch gefallen
Sag deine Meinung

Sag deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuell meistgeklickt

museek Interviews

museek auf Facebook

To Top