Connect with us

museek

HEARTIST – Post-Hardcore Angriff auf Europa

Heartist Band by Liz Tarnof

Alternative

HEARTIST – Post-Hardcore Angriff auf Europa

Hinter allem, was HEARTIST tun, steht ein einfaches Ziel: echte, ehrliche Gefühle in die harte Musik zurückzubringen. Mit seinen Songs, die zu gleichen Teilen hymnenhafte Erhabenheit, muskelbepackte, Metalcore-getränkte Heaviness und Refrain-orientiertes Radio-Rock-Nirvana sind, legt das Quintett seine musikalischen Einflüsse offen, ist aber auch weit mehr als nur die Summe seiner Einzelteile.

Gegründet im Jahr 2011, verließen die Mitglieder von HEARTIST – zu denen noch Gitarrist Robby Devito, Bassist Evan Ranallo und Drummer Matt Marquez zählen – den Pfad von College-Erziehung und sicherer Arbeit, um sich zu einhundert Prozent auf die Musik zu konzentrieren. Monatelang schliffen sie an ihrem Sound, fest entschlossen, etwas Eigenständiges zu erschaffen, und nicht bestrebt, in eine Szene zurückzukehren, die sie nicht mehr begeistern konnte. Zugleich gelang es ihnen, im Internet Begeisterung für sich zu schüren und potenzielle Fans anzulocken, ohne dass sie auch nur eine einzige Show gespielt hätten. Eine Taktik, die sich auszahlte. Schon nach nur einem einzigen gespielten Konzert wurden HEARTIST von einem Plattenlabel unter Vertrag genommen.

2012 veröffentlichte die Band ihre EP „Nothing You Didn’t Deserve“, tourte mit Architects und Enter Shikari und spielte den Support für ihre Label-Mates Killswitch Engage bei deren Europatour. Wenig überraschend, zog ihre energetische und fesselnde Live-Show überall die Aufmerksamkeit neuer Fans auf sich.

Obwohl „Nothing You Didn’t Deserve“ für sich selbst ein gutes Release war, deutete es doch nur an, wozu die Band in der Lage ist. Mit ihrem Full-Length-Debüt „Feeding Fiction“ legen HEARTIST nun alle Karten offen auf den Tisch: Jeder Song darauf trumpft mit einem gewaltigen Chorus auf, der schlichtweg danach verlangt, in Arenas und Stadien entfesselt zu werden. Das Album ist reich an Melodien, fetten Riffs und Beckleys ehrliche Lyrics.

Mit Feeding Fiction bewaffnet, gehen HEARTIST auf große Tour und spielen die Songs, die sie lieben, vor so vielen Menschen wie möglich. Nachdem sie in so kurzer Zeit bereits so viel erreicht haben, kann man sich nur schwer vorstellen, dass sie damit die Welt nicht aus den Angeln heben werden.

Sag deine Meinung

Sag deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuell meistgeklickt

museek Interviews

museek auf Facebook

To Top