Connect with us

museek

Five for Fighting

Five For Fighting Band

Artists & Bands

Five for Fighting

Die Umstände, unter denen ich Five for Fighting (http://www.fiveforfighting.com/) für mich entdeckt habe, sind leider nicht schön. Am 11. September 2001 erschüttert der Anschlag auf das World Trade Center in New York die Welt. Bei der anschließenden Benefiz-Veranstaltung „The Concert for New York City“ am 20. Oktober 2011 teilen sich Five for Fighting u.a. mit Acts wie David Bowie, Bon Jovi, The Who und den Goo Goo Dolls die Bühne. Dort performen Five for Fighting ihren Song „Superman“.

Seit diesem Tag begleitet mich die Musik von Vladimir John Ondrasik III, der hinter dem Projekt steckt. In meinen Augen ein viel zu wenig beachteter Act, zumindest in Deutschland. Dabei steuert Five for Fighting mit „Stand Up“ und „What If“ sogar 2 Tracks zum Soundtrack des Matthias Schweighöfer Films „Vaterfreuden“ bei.
Die Musik von Five for Fighting wird getragen von unendlich schönen Klavier-Melodien und der unverwechselbaren Stimme von Vladimir John Ondrasik III.

Als Anspieltipps seien hier neben „Superman“ auch noch so tolle Songs wie „Slice“ oder „100 Years“ genannt.
Und da mir Five for Fighting wirklich sehr am Herzen liegt, hier noch mit dem Song „Heaven Knows“ ein Auszug aus ihrem Album „Bookmarks“, das 2013 erschienen ist.

 

Sag deine Meinung

Sag deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuell meistgeklickt

museek Interviews

museek auf Facebook

To Top