Connect with us

museek

FAUN entführen ihre Fans ins Mittelalter

Faun Luna Tour 2015 Bamberg
Foto: Privat

Konzerte & Festivals

FAUN entführen ihre Fans ins Mittelalter

Die Geschichte von Bamberg und dem Mittelalter ist leider unweigerlich mit unschönen Zeiten verbunden. Das Mittelalter bestand jedoch zum Glück nicht nur aus diesen dunklen Tagen der Hexenverbrennungen, sondern auch aus jeder Menge schöner Melodien und Liedern, wie FAUN in der Bamberger Konzerthalle im Rahmen ihrer Luna-Tour 2015 eindrucksvoll unter Beweis stellten.

Ich muss zugeben, dass ich die Musik von FAUN bisher ausschließlich dumpf aus den Kopfhörern eines Arbeitskollegen hört, der sich die Arbeitszeit mit Celtic Rock und Pagan-Folk versüßt. Um ehrlich zu sein, spricht mich diese Art der Musik eher weniger an und meine Erwartungen an das Konzert hielten sich in Grenzen. Um schon einmal eines vorweg zu nehmen: Das FAUN Konzert hat mich mehr als positiv überrascht.

Das Publikum in der Bamberger Konzerthalle entpuppte sich als ein bunter Haufen Menschen aller Generationen. Viele darunter in mittelalterliche Gewänder gekleidet. Optisch auf jeden Fall ein echter Hingucker. Um kurz nach 20 Uhr begann schließlich das FAUN Konzert und die Band nahm ihr Publikum ab der ersten Sekunde mit auf eine Reise zurück in die Zeit des Mittelalters. Fast schon mystisch muteten die Klänge und der Sound an, den die Musiker mit ihren altertümlichen Instrumenten erzeugten. Gepaart mit dem glasklaren Gesang der beiden Sängerinnen fühlte man sich wirklich fast in der Zeit zurückversetzt. Wer genügend Fantasie sein Eigen nennt, der sah sich vielleicht in Gedanken am Lagerfeuer sitzen, sein Pferd hinter sich stehend und um sich herum nichts als den tiefen, dunklen Wald. Verschiedene Show-Einlagen wie etwa ein Feuertanz oder gelungene Licht-Shows sorgten zusätzlich für eine tolle Atmosphäre, welche die Besucher des FAUN-Konzerts in Bamberg vollständig gefangen nahm. Doch auch die fröhlichen Lieder sollten an diesem Abend nicht zu kurz kommen. Überall im Saal nahmen die Fans diese zum Anlass um fröhlich im Takt zu klatschen und zu tanzen. Auch wieder sehr schön anzuschauen und anzuhören. Die Band, die sichtlich von der Kulisse und den Reaktionen in der Bamberger Konzerthalle angetan war, nahm es sich am Ende ihres Auftritts deshalb auch nicht nehmen, noch zwei weitere Songs als Zugabe zu spielen. Was nach einem bunten Abend mit FAUN bleibt ist wieder mal die Erkenntnis, dass Menschen jeden Alters zusammen feiern und Spaß haben können und nicht zuletzt, dass die Musik des Mittelalters viele treue Fans hat.

Wie eingangs bereits erwähnt, habe ich mich vorher nie mit der Musik von FAUN auseinandergesetzt aber auch auf mich wirkte die Magie der Songs. Einmal über den Tellerrand geschaut stellte ich fest, dass ich mich durchaus auch für solche Art der Musik ab und an begeistern kann. Begeistert zeigte sich auch das restliche Publikum, dass jeden Song der Luna-Tour mit frenetischem Applaus bedachte. So ging nach zweieinhalb Stunden ein wundervoller Konzertabend zu Ende, den ich so nicht auf der Rechnung hatte und der all meine Erwartungen bei Weitem übertroffen hat. Wortspiele a la FAUNtastisch erspare ich euch an dieser Stelle. Also auch wenn Celtic Rock oder Pagan-Folk nicht unbedingt euer Ding sein sollte, gebt FAUN live trotzdem mal eine Chance. Ich verspreche euch, ihr werdet es nicht bereuen!

Wie hat euch das Konzert der FAUN Luna Tour 2015 gefallen? Schreibt gerne eure Meinung unten in die Kommentare.

1 Comment

1 Comment

  1. Jessica Dumrauf

    Mrz 10, 2015 at 19:50

    Auch ich fand das Konzert mehr als gelungen ! Ich verfolge die Band schon seit ein paar Jahren, wobei das das erste Konzert von ihnen warwar, das ich besuchte. Mir gefiel das erste Lied „Hörst du die Trommeln“ mit am besten, das war ein gelungener Einstieg in diese Reise.
    In Facebook hatte ich schon ein paar Mal mit den Mitgliedern geschrieben und war begeistert, sie endlich live sehen und anschließend persönlich sprechen zu können. Sie sind alle sehr sympathisch und nett.
    Diesen Abend werde ich nicht so schnell vergessen 🙂
    Ich werde auf jeden Fall versuchen, auf eines der Mittelalterlich Phantasie Spectaculum (MPS) zu kommen, auf dem sie spielen.

    Lg Jessica

Sag deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuell meistgeklickt

museek Interviews

museek auf Facebook

To Top