Connect with us

museek

Deaf Havana zelebrieren Alternative Rock

Deaf Havana Band

Alternative

Deaf Havana zelebrieren Alternative Rock

Ihr kennt Deaf Havana nicht? Dann braucht ihr euch nicht schämen, zählt ihr doch zur überwältigenden Mehrheit der deutschen Musikfans, denen es genauso geht wie euch. Das wollen wir mit diesem Beitrag ändern und stellen euch die britische Alternative Rock Band kurzerhand vor.

Deaf Havana besteht seit 2005 und ist als typische Uni-Band entstanden. Ein paar Musiker haben sich während ihrer Studienzeit zusammengetan und das Endprodukt ist auch heute noch auf den Bühnen dieser Welt unterwegs und zu Hause. Und das völlig zurecht. Was Deaf Havana mit ihrer Musik abliefern, ist einfach Alternative Rock wie er sein soll. Eine Prise Fall Out Boy, eine Prise A Willhelm Scream (v.a. bei ihren frühen Veröffentlichungen) und dazu die absolut perfekte Harmonie der Bandmitglieder untereinander, fertig ist eine Band, der wir gerne das Prädikat (entschuldigt die Wortwahl „Geiler Scheiß“ geben!

Mit jeder Menge Power preschen die Songs von Deaf Havana nach vorne und versetzen den geneigten von alternativer Rockmusik in Freudentaumel. Warum sind die Jungs eigentlich in Deutschland noch gänzlich unbekannt und nur „Insidern“ ein Begriff? Mit 6 selbstproduzierten EP’s und immerhin 4 Studioalben in 9 Jahren Bandgeschichte kann man Deaf Havana jetzt nicht unbedingt vorwerfen, auf der faulen Haut gelgen zu haben.

Deaf Havana sind vielleicht einfach nicht radiotauglich genug. Und genau das macht sie schon wieder zu etwas Speziellem. Mit grausen erinnern wir uns an Zeiten zurück, in denen „How you remind me“ von Nickelback im Radio hoch und runter lief. Klar, super Song aber wer Nickelback schon live gesehen hat der weiß auch, dass die Mannen um Chad Kroeger ordentlich auf den Putz hauen.

Von daher muss man es Deaf Havana auch umso höher anrechnen, dass sie sich und ihrer Linie treu geblieben sind und sich und ihre Musik nicht dem schnellen Erfolg durch Spielzeit im Radio oder anderen Medien geopfert haben.

Im Oktober diesen Jahres kann man Deaf Havana live übrigens auch in deutschen Hallen erleben. Wo und wann genau die Band auftritt, könnt ihr der offiziellen Dead Havanna Homepage unter www.deafhavanaofficial.com entnehmen. Von uns gibt es jedenfalls eine ganz klare Empfehlung für die Band und beide Daumen hoch!

Sag deine Meinung

Sag deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuell meistgeklickt

museek Interviews

museek auf Facebook

To Top