Connect with us

museek

Brightr – Akustischer Pop-Punk mit einem Hauch Düsternis

Brightr

Artists & Bands

Brightr – Akustischer Pop-Punk mit einem Hauch Düsternis

Der/die eine oder andere kennt ihn als Fahrer und Tourmanager der Punkband Gnarwolves aus Brighton, doch in diesem wundervollen Kerl steckt einiges mehr. Unter dem Namen Brightr spielt Laurie Cottingham kräftigen, akustischen Pop Punk. Ein muss für jeden, der hart arbeitende Musiker schätzt, und sich im betrunkenen Zustand mit seinen Freunden gerne die Lunge heraussingt.

Die Musik von Laurie Cottingham aka Brightr ist einfach nur fesselnd. Den bärtigen, stark tatöwierten und meist leise sprechenden Musiker würde man wohl auch wieder eher in einer Rock- oder Punkband erwarten. Stattdessen macht Brightr Musik, die er selbst als Gloomy Emo Pop bezeichnet. Genauer definiert schreibt er Songs, die Schönheit und Wut mischen.

Nachdem Brightr bereits in Mitglied einiger Bands war, die er allerdings alle freundschaftlich wieder verlassen hatte, war es für ihn an der Zeit, seine eigenen Songs zu schreiben. Dabei verfolgte er den Wunsch, Stücke mit Melodie und Zorn gleichermaßen zu erschaffen.

Was Brightr an der Gitarre darbietet, ist oft erstaunlich und seine Sounds entwickeln eine Magie, die den Hörer durch seine Songs trägt. Stimmlich könnte man Laurie aka Brightr getrost mit Tim McIlrath von Rise Against auf eine Stufe stellen. Alleine seine Darbietung im Song „We“ klingt keinen Deut schlechter als die akkustischen Stücke der US-amerikanischen Punkrock-Heroen.

Brightr beherrscht jedoch nicht nur die rotzigen, wütenden Töne. Auch in den eher poppig und folkig anmutenden Gefilden fühlt er sich zu Hause. Das er erst seit September 2014 auf Solopfaden unterwegs ist, merkt man dem bärtigen Musiker kein bisschen an.

Was Einflüsse angeht, liegt Brightr irgendwo zwischen Owen und Motion City Soundtrack, mit einem ganzen Haufen Düsternis und garniert mit technischen Albernheiten, wie er selbst dazu sagt.

Wir meinen: Kerl mit Bart und Klampfe? Songs mit Herz und Geschichte? Deal!

Als Sahnehäubchen sozusagen on top hier noch das wirklich sehenswerte Video des Brightr-Songs „We“.

Sag deine Meinung

Sag deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuell meistgeklickt

museek Interviews

museek auf Facebook

To Top